Oberberg ist bunt nicht braun

 

Engelmeier-Heite ruft zur Teilnahme an Anti-Atom-Demo Samstag 26. März auf

Umwelt

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger im Oberbergischen Kreis,

am morgigen Samstag finden überall in Deutschland Großdemonstrationen gegen die Atompolitik der CDU/FDP-geführten Bundesregierung statt. Zehntausende Menschen werden in Köln, Berlin, Hamburg und München erwartet. Die SPD Oberberg fordert Sie auf, mit uns für einen schnellen Atomausstieg zu demonstrieren.

Im Namen der SPD im Oberbergischen Kreis bitte ich Sie, morgen zahlreich in Köln vertreten zu sein.

Um 13.15 Uhr treffen wir (SPD Oberberg) uns mit den Kölner Genossinnen und Genossen an der Grünfläche Siegburger Str./Heribert Liebertz Weg, direkt an der U-Bahn-Station „ Deutzer Freiheit“ und am Fuß der Deutzer Brücke.

„Wir dürfen nicht länger zusehen, wie Regierung und Atomlobby uns für dumm verkaufen wollen. Nach den furchtbaren Geschehnissen in Fukushima ist es an der Zeit Stellung zu beziehen. Das durchschaubare Wahlkampfmanöver von CDU/FDP des Moratoriums, ist eine weitere Ungeheuerlichkeit den Menschen in Deutschland Sand in die Augen zu streuen. Anstatt jetzt den Atomausstieg endlich konsequent voranzutreiben und die Energiewende einzuleiten, taktiert Frau Merkel und Co, um gut über die, für sie so wichtigen Landtagswahlen in Rheinland- Pfalz und Baden -Württemberg zu gelangen.
Frau Merkel missachtet grob die Sicherheitsinteressen der deutschen Bevölkerung, die den schnellen Atomausstieg will!" so Michaela Engelmeier-Heite, Mitglied im Bundesvorstand der SPD.

 

Homepage SPD Oberbergischer Kreis